Das Elbehochwasser vom 2. bis 6. November 1998

Seit dem 2.11.98 war Übigau wieder eine Insel. Durch die anhaltenden Regenfälle war der Pegelstand der Elbe stark gestiegen. Somit hatte sich innerhalb der vorhergehenden Nacht die Flutrinne bei einem Pegelstand von 5,58 Meter langsam in ihrer ganzen Breite von Kaditz her gefüllt . Erst 2 Tage später wurde die Böcklinstraße geflutet.
Die Dresdner Stadtverwaltung war froh, dass durch die neue Brücke über die Flutrinne ein Verkehrschaos wie durch die derzeitige Sperrung des Terrassenufers ausgelöst, den Übigauern erspart bleiben konnte. Die Böcklinstraße musste allerdings wegen Überschwemmung voll gesperrt werden. Am 6.11.98 zog sich das Wasser dann wieder zurück.

Tipp Info über Wasserstand durch automatische Pegelansage unter Telefon : (0351) 4 96 53 21