Das Schloss 1777

So wurde das Schloss 1777 in "Topographische Geschichte der Stadt Dresden und der um dieselbe herum liegenden Gegenden" von Benjamin Gottfried Weinart beschrieben:

Schloss von der Elbe"Das Schloß Übigau"

Übigau ein Churfürstliches Lustschloß, eine halbe Stunde von der Residenz an dem rechten Ufer der Elbe gelegen, ist von dem ehemaligen Königl. Poln. Minister und Favoriten Augustus des dritten Fürsten Sulkowsky angelegt, und mit einem schönen Garten geziert worden. Nach dessen Fall, welcher im Jahre 1739 erfolgte, brachten Ihro Majestät diesen Lustort käuflich an sich. Dieses kleine Palais ist von einer vortrefflichen Bauart und die innere Vertheilung der Zimmer mit vielen Geschmack und Pracht eingerichtet. Der Garten, welcher aus verschiedenen Teraßen besteht, hat vortreffliche schöne Alleen von Castanien und Lindenbäumen, ausgesuchte Hecken, vorzüglich aber giebt ihm seine reizende Lage die gröste Zierde. Man kann sich ohnmöglich etwas schöneres denken als die Aussicht aus dien Garten auf die Stadt Dresden, und die ganze herum liegende Gegend. Unter der Regierung Augustus des dritten wurde dieses Pallais gemeiniglich der Königl. Jungen Herrschaft zum Sommer-Vergnügen angewiesen. Gegenwärtig aber wird er selten oder gar nicht von der hohen Herrschaft besucht."