Bürgerraum im Rathaus Pieschen mit historischem Archiv

Im Rahmen der Aktion ZukunftsWerk Stadt „800 Jahre Dresden“ eröffnet die Geschichtswerkstatt Dresden-Nordwest am 15. März 2006 ihren Bürgerraum im I. Stock des Rathauses Pieschen.

Der Bürgerraum ist Standort eines kleinen historischen Archivs zur Geschichte des Dresdner Nordwestens. Tafelausstellung, Dokumentation und Fachbibliothek sind im Entstehen und sollen die ehrenamtliche heimatgeschichtliche Forschung befördern. Vom Bischofsweg bis zum „Lößnitzdackel“, von der ersten deutschen Ferneisenbahnstrecke Leipzig-Dresden bis zum Autobahnbau, vom Umschlagplatz für U-Boot-Transporte ins Schwarze Meer während des II. Weltkrieges bis zur Entstehung des Grafischen Großbetriebes „Völkerfreundschaft“ im ehemaligen Göhle-Werk, von Andreas Schubert bis zu Kurt Harbig reicht die bunte Palette regionaler historischer Themen, die es zu erschließen gilt. Die Reizworte „Schloss Übigau“ und „Sachsenbad“ lassen erkennen, dass die Beschäftigung mit der Geschichte vielfältige Bedeutung für die Gegenwart und Zukunft besitzt. Aus der Geschichte erwächst die Zukunft. Wer sich durch Mitarbeit oder Spenden historischer Bücher, Zeitungen, Abbildungen oder Erinnerungsstücke beteiligen möchte oder als Zeitzeuge von der erlebten Geschichte berichten möchte, ist herzlich willkommen.
Der Bürgerraum ist ab 22. März vorerst jeden Mittwoch von 14 bis 18 Uhr geöffnet.