Neuer Straßenbahnhof Mickten

Zum aktuellen Stand beim Bau des Einkaufszentrums Straßenbahnhof Mickten lud heute der CDU-Stadtrat Lars Kluger ein. 17 Uhr fand sich eine überwältigend große Anzahl Pieschener Bürger ein, um sich über den aktuellen Stand zu informieren. 

Bautafel mit zukünftigen MieternGemeinsam mit dem Bauherren, die REAL Projektentwicklungsgesellschaft mbH aus Chemnitz und die GHDM Geschäftshaus Dresden-Mickten Schaefer Grundstücks GbR und dem Architekturbüro Kretschmar + Dr. Borchers • Freie Architekten • Dresden wurde das Projekt vor Ort vorgestellt.

Anschließend wurde in das Ballhaus Watzke eingeladen, um Details des Projekts vorzustellen. Dietmar Kretschmar vom verantwortlichen Architekturbüro gab einen umfassenden Einblick in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Straßenbahnhofs. Ralph Würzner, Geschäftsführer der REAL erläuterte gemeinsam mit Herrn Schaefer von der GHDM weitere Details und stellte sich gemeinsam mit den Architekten den zahlreichen Fragen der Anwesenden. Besonders hervorgehoben wurde der sensible Umgang mit der alten Bausubstanz, bei der nicht nur die Kosten eine Rolle spielen sollen. Hier hat die Zusammenarbeit von Bauherren, Planern und Denkmalschutzbehörde sehr gut funktioniert. Für die Villa an der Ecke Sternstraße / Leipziger Straße ist allerdings noch kein Bauantrag gestellt. Hier muss erst noch ein Nutzungskonzept entwickelt werden.

Anschließend stellten sich der Kandidaten der CDU für die Stadtratswahl am 7. Juni vor. Abschließend berichtete Winfried Lehmann, Bürgermeister für allgemeine Verwaltung, Schule und Sport zum aktuellen Stand beim Thema Sachsenbad. Hier ist eine Summe von 55000 Euro für eine Projektstudie bereitgestellt worden, um einen Planungsstand zu erreichen, mit dem bei Bereitstellung von weiteren Finanzmitteln zügig mit der Planung begonnen werden könnte.

Abschließend informierte Lars kluger über die im Mai beginnende Ausschreibung für die Pieschener Molenbrücke und deren Baubeginn noch im Herbst diesen Jahres. Möglich ist dies nun, da das Land die schon einmal bewilligten, dann auf 60% gekürzten Fördermittel nun in voller Höhe von 75% der Bausumme von ca. 2,2 Millionen Euro bereitstellt.

Weitere Informationen, Pläne und sogar eine Webcam zum Baugeschehen finden Sie unter der neuen Internetadresse www.strassenbahnhof-mickten.de.

BaustellenrundgangHerr Kretschmar vom Architekturbüro erläutert die BaustelleHerr Würzner und Herr Schaefer erläutern das VorhabenFachsimpelei mit dem FernsehenLars Kluger im GesprächDer Raum im Watzke fasst die Interessierten kaumLars Kluger verbreitet OptimismusAbschließender Fassbieranstich