Schäfer-Werke geben auf

Diese Woche hatten die 180 Beschäftigten erfahren, dass der Standort Dresden-Kaditz am Jahresende geschlossen werden soll.

Schäfer-WerkeBegründet wird dies mit „starken Einbrüchen am PC-Gehäuse-Markt und dem Mengenrückgang bei Blechbaugruppen wegen der Wirtschaftskrise“. Weil es erhebliche Überbeschäftigung gebe, sei die Schließung unausweichlich.

Die Dresdner Produktion soll in die Werke in Neunkirchen und ins tschechische Ledec verlagert werden. Dorthin sollen auch 20 Arbeiter aus Dresden wechseln. Zehn weitere verbleiben in Kaditz als Team eines „kleinen Kompetenzzentrums“. Die restlichen 150 Angestellten werden arbeitslos. Das Werksgelände, auf dem erst 2003 für rund 15 Millionen Euro eine neue Halle errichtet worden war, soll vermietet oder verkauft werden.

Mitarbeiter und die Industriegewerkschaft (IG) Metall kündigen heftigen Widerstand an. Ein Streik für kommende Woche ist geplant. Noch gibt es Hoffnung, dass der Standort erhalten werden kann. 

Das Werk wurde erst 2003 errichtet, lesen Sie hier ...

Informationen zum Dresdner Werk und Aktuelles finden Sie unter www.schaefer-it.com. Zum Protest der Werksmitarbeiter finden Sie hier hier weitere Infos Guckst Du.