Elektro-Bus Linie 79

An der Bushaltestelle der Linie 79 in Mickten am Dreyßigplatz wird derzeit die Haltestelle umgebaut. Voraussichtlich ab April 2015 wird der emissionsfreie Solobus Solaris Urbino 12 electric zwischen Mickten und Übigau auf der Linie 79 unterwegs sein, vorerst wohl zum Test fahrgastlos.

Spätestens Mitte des Jahres geht er dann richtig in Betrieb. Die Lieferung erfolgt im Rahmen des Projekts „Elektro-Buslinie 79“ der Schaufensterregion Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET.

Ladebügel für E-BusDer elektrisch angetriebene Urbino für Dresden wird ein niederfluriges Fahrzeug in 12-Meter-Ausführung sein. Er bietet Platz für 45 Fahrgäste, ist außergewöhnlich leise, emissionslos und zeichnet sich durch ein modernes Design und innovative Lösungen aus. Der Bus wird mit einem Elektromotor mit einer Stärke von 160 kW und mit Batterien mit einer Kapazität von 200 kWh ausgestattet. Die Batterien versorgen nicht nur den Antrieb, sondern auch alle andere Systeme im Fahrzeug, darunter Klimaanlage, Heizung, Servolenkung und Türsteuerung. Die Batterieladung wird durch einen Plug-in-Anschluss und durch das automatische Dachladesystem erfolgen. Das System ähnelt den bei Oberleitungsbussen genutzten Stromabnehmern.

Der neue Elektrobus wird auf der Linie 79 zwischen Mickten und Übigau zum Einsatz kommen. Der Stadtteil Übigau erhält damit und mit den in Mickten verkehrenden Straßenbahnlinien eine rein elektrische ÖPNV-Anbindung an den Fernreiseverkehr und die Innenstadt. Fahrgäste sollen die Elektromobilität im Linienbetrieb als alltägliche und umweltfreundliche Technologie erleben. Die Traktionsbatterie des Busses wird während der Wendezeit in Mickten
konduktiv über ein Hochleistungs-Oberleitungssystem und während der Nachtzeit im Depot über ein stationäres Bautafel zum HaltestellenumbauLadegerät geladen. Während der Wendezeit stehen dafür nur drei bis vier Minuten zur Verfügung. Daraus ergeben sich hohe Anforderungen an die übertragbare Leistung der Ladeinfrastruktur und an das Leistungsaufnahmevermögen des Energiespeichers.

Solaris-Fahrzeuge sind in Dresden bestens bekannt. Außer dem erwähnten Hybridbus fahren in der DVB-Flotte bereits 51 Busse des polnischen Herstellers. Elektrobusse von Solaris verkehren bereits in Braunschweig und Klagenfurt. Dieses Jahr liefert der polnische Bushersteller weitere Elektrobusse nach Düsseldorf, Hamburg und Västerås (Schweden).

Link https://www.dvb.de/de-de/die-dvb/zukunftsprojekte/elektromobilitaet/