Ausstellung zur Dresdner Schwebebahn in Übigau

Vor 110 Jahren erhielt die Schiffswerft Uebigau b. Dresden den Auftrag zum Bau der  Antriebe für die erste Bergschwebebahn der Welt in Loschwitz.

Die Bürgerinitiative Schloss Übigau e.V. und die Gruppe Bergbahnen der DVB AG zeigen aus diesem Anlass die Sonderausstellung „Von Übigau nach Loschwitz – Zur Geschichte der Dresdner Schwebebahn“, die am morgigen Sonnabend, 21. Februar um 10.00 Uhr eröffnet wird.

AusstellungsraumDie Ausstellung der DVB AG, die ansonsten im Turm der Bergstation zu sehen ist, wurde für diesen Anlass völlig neu gestaltet und auch inhaltlich überarbeitet. Sie zeigt anschaulich mit Fotos, Zeichnungen, Informationstafeln und Modellen die 108-jährige Geschichte der Loschwitzer Schwebebahn.
Die Verbindung zu Übigau wird gleich am Eingang mit dem Firmenschild der Schiffswerft Übigau deutlich. Sie stellte die Maschinenteile und Dampfkessel her.
Ein funktionsfähiges Modell der Schwebebahn und eine originalgetreue Kabine mit Schaffner, die zum gemütlichen Verweilen einlädt, sind die "Stars" der Ausstellung. Beides ist auch für die kleinen Gäste ein besonderes Erlebnis.
Außerdem kann man Entwurfszeichnungen und Skizzen betrachten. Die Informationstafeln sind alle in Deutsch und Englisch gestaltet, so dass ein Besuch auch für ausländische Touristen lohnenswert ist.
Die Sonderausstellung ist ab dem 21.02.2009 bis zum 20.04.2009 in den Ausstellungsräumen der Bürgerinitiative Schloss Übigau e.V. Eingang Werftstraße 1 in Übigau zu sehen.
Die Ausstellungen zur Schloss- und Werftgeschichte sind ebenfalls zu sehen.

Geöffnet ist jeweils Freitag bis Montag von 10-18Uhr. Der Eintritt ist frei.