Entsorgung Weihnachtsbaum

Vom 30. Dezember 2010 bis zum 12. Januar 2011 stellt die Landeshauptstadt Dresden an 105 Standplätzen Container zur gebührenfreien Entsorgung von Weihnachtsbäumen bereit.

Die Weihnachtsbäume werden anschließend geschreddert und zu Kompost verarbeitet. Darum bittet die Stadt, den Baumschmuck vor der Entsorgung zu entfernen.
Zusätzlich zu den Sammelcontainern stehen am Sonnabend, 8. Januar Entsorgungsfahrzeuge ausschließlich für Weihnachtsbäume an weiteren sieben Standplätzen. Sie haben unterschiedliche Annahmezeiten. Außerdem können Weihnachtsbäume bei allen Grünabfall-Annahmestellen zu deren Öffnungszeiten abgegeben werden. Bis zum 12. Januar erfolgt die Annahme von Weihnachtsbäumen gebührenfrei.
Weihnachtsbäume sind entsprechend des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes Abfall und müssen ordnungsgemäß entsorgt werden. Wenn eine Eigenverwertung nicht möglich ist, ist der Baum den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern zu überlassen. Weihnachtsbäume zu verbrennen ist verboten, weil dabei eine erhebliche Ruß- und Rauchentwicklung verursacht wird. Eine Ausnahmeerteilung gemäß § 27 Abs. 2 KrW-/AbfG oder § 4 Pflanzenabfallverordnung erfolgt nicht. 
Weitere Informationen zur Abfallvermeidung oder -entsorgung stehen im Internet unter www.dresden.de/abfall. Fragen werden am Abfall-Info-Telefon für Haushalte unter 4 88 96 33 während der Sprechzeiten beantwortet oder können als E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. gerichtet werden.

In Übigau befindet sich der entsprechende Sammelcontainer an der Scharfenberger Straße/ Einmündung Klingerstraße.