Ab sofort ist die Einfahrt in die Washingtonstraße aus der Werftstraße gesperrt. Zur Zeit wird mit dem Bau der östlichen Fahrbahn der zukünftigen Westumfahrung Dresdens begonnen.

 

Im Zuge der Straßenbauarbeiten an der Washingtonstraße ist bereits die alte, unansehnliche Mauer der Übigauer Kaserne gefallen. Wenn es nach den Plänen des Bauherren geht, könnte bereits noch im April diesen Jahres mit den Abbrucharbeiten an den Gebäuden östlich der Washingtonstraße begonnen werden.

 

Am 17.04.2001 um 18.30 Uhr findet im Betriebsrestaurant des Krankenhauses Neustadt (Hauptgebäude) eine Ortsbeiratssitzung u.a. mit den Themen: Nutzung des Kulturhauses Übigau, Brücken- und Straßenbaumaßnahmen an der Flügelwegbrücke/Washingtonstr. und Planungen zum Elb-Radweg im Bereich Übigau statt.

 

Die SZ vom 10.5.01 schreibt u.a.: ... Zusammen mit den Mitgliedern des Ortsbeirates setzt er (R.Putzger) sich jetzt für den nächsten Elbweg-Abschnitt ab Übigau ein. Am liebsten sähen sie alle zwei Varianten gefördert: Die "grüne Variante" soll durch die Flutrinne führen.

Seit einigen Monaten scheint etwas Ruhe in das alte Kasernengelände eingezogen zu sein, aber das täuscht. Am kommenden Mittwoch, den 23.05.2001 um 15.30 Uhr stellt im Ortsamt Pieschen auf der Bürgerstr. 63 der zukünftige Betreiber der Anlage, der "Verein Wohnen in der Landeshauptstadt Dresden e.V.", die geplante Seniorenanlage "Kastanienallee" in Dresden-Übigau vor.

In der Carrierastraße/ Ecke Werftstraße tut sich etwas. Die Fenster sind verhangen. Zieht hier ein neuer Mieter ein? Eingezogen ist schon Frau Stey auf der Carrierastr. 7 mit ihrem LVM-Versicherungsbüro, hier wird gerade renoviert. Sie löst Frau Homann auf der Mengsstr. 4 ab. Frau Homann hat ihre Berufstätigkeit beendet.