Der ursprünglich angedachte Radweg durch Übigau über die Rethelstraße weiter durch das Werftgelände und auf den Elbwiesen dahinter zur Flügelwegbrücke scheint wegen offener Grundstücksfragen und hoher Kosten zu scheitern.

Von Siegfried Reinhardt, Autor zahlreicher Heimatbücher, ist ein neues Buch zum früheren Kaditzer Flugplatz erschienen. Er erinnert mit „Als Fliegen noch ein Wagnis war“ an die Dresdner Flugpioniere und erzählt die Geschichte des ersten Dresdner Flugplatzes in Kaditz.

Im Zuge der laufenden Hochwasserschutzmaßnahmen wurde ein weiterer Abschnitt fertiggestellt. Von der Böcklinstraße bis zur Brücke der Autobahn 4 wurde der Deich der Flutrinne und das Hochufer erhöht und ein befahrbarer Wirtschaftsweg angelegt.

Der Umbau der früheren Übigauer Schule an der Thäterstraße nähert sich seinem Ende. Die Fassaden sind fast fertig, der Innenausbau läuft noch und die Außenanlagen werden bereits hergestellt. Somit kann davon ausgegangen werden, dass noch in diesem Jahr die ersten Mieter in die neuen, schmucken Wohnungen einziehen werden.

Aus Sicherheitsgründen wurden vor wenigen Tagen am maroden Schloss Übigau zahlreiche Sandsteinelemente an der Fassade und am Dach auf Anordnung des Amtes für Kultur und Denkmalschutz entfernt und zur Sicherung ins Lapidarium der Stadt Dresden gebracht.