Coca-Cola schließt den Logistikstandort auf der Scharfenberger Straße. Erst vor einem Jahr zog das größte deutsche Getränkeunternehmen von seinem 123000 Quadratmeter großen Vertriebszentrum in Radeberg nach Dresden.

Seit 2008 hatte die Sommerwirtschaft Schloss Übigau ihre Gäste im romantischen Park von Schloss Übigau empfangen und sich zu einem wahren Geheimtipp entwickelt. Nun ist leider Schluss. Winfried Pfeil als Betreiber geht in Rente und schließt die Wirtschaft am 16. Oktober 2016.

Laut der heutigen Ausgabe der Sächsischen Zeitung hat die Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke) im Stadtrat in einer Bürgerfragestunde zu Schloss Übigau Stellung genommen. Demnach kann die Stadt nichts unternehmen, da ja alles in Privathand. Das ist allerdings lange bekannt.